Lärm ungebremst an der B20/ 21 in Bad Reichenhall

Lesen Sie demnächst im Reichenhaller Tagblatt:

„Bewegt sich endlich was an der B20/ 21?

Lärmterror und Umweltbelastung am Rande der Kurzone I

 

Mit welchem Maß die „Offiziellen“ messen oder auch nicht zeigt das Beispiel vom Sägewerk Fritzer. Wenig Hoffnung für die Anwohner …. und die schweren LKW donnern im Minutentakt vorbei, in beide Richtungen, Lärm ungebremst, denn kaum einer hält die 60 km/h ein.

lkw_fritzer

Immobilien- und Sägewerkbesitzer Heinrich Schäfer vor seinem Bürogebäude in Bad Reichenhall

Er hat für die Sanierung im Jahr 2012/13 keinen Zuschuss für Lärmschutzfenster erhalten. „Die Werte wurden angeblich um 0,1 dB unterschritten. Von Messungen hier vor Ort ist mir nichts bekannt. Das Haus steht übrigens schon seit weit über 150 Jahren, als man noch mit Pferdekutschen durch die Stadt Bad Reichenhall fuhr und hier in einer ländlichen Idylle lebte. Heute herrschen Lärm und Abgase in Bad Reichenhall. Die Kurstadt im Würgegriff der Bundesstraße.“

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s