Bad Reichenhall und der Lärm

Die Stadt Bad Reichenhall und das Straßenbauamt wollen laut Pressemeldung (RT vom 09.03.15) an einer Lärmsanierung entlang der Bundesstraße 20 und der Bundesstraße 21 in Bad Reichenhall arbeiten. Dabei lässt allein diese Formulierung schon tief blicken. Ein Lärm kann nämlich nicht saniert werden. Er ist entweder da oder nicht.

Dabei ist ein Verkehr mit bis zu über 25.000 Fahrbewegungen täglich mit einem hohen Anteil an Schwerlastfahrzeugen eine ganz beträchtliche Lärmquelle. Sie schädigt nachweislich die Gesundheit des Menschen, in diesem Fall der betroffenen Anwohner, die zum Großteil seit Jahrzehnten an der Bad Reichenhaller Umfahrung wohnen. Das wird aber von der Stadt und einem Großteil der Bevölkerung stillschweigend hingenommen. Solidarität mit dem Verkehr.

Nun, den Lärm kann man nicht „sanieren“. Er bleibt samt dem Dreck den er verursacht. Eine durchgehende Lärmschutzwand über mehrere Kilometer ist unrealistisch, wie das Straßenbauamt bereits dargelegt hat. Völlig ungewiss ist auch eine Finanzierung, denn das Straßenbauamt sieht sich hier nicht in der Pflicht. Es bleibt dann wohl bei Lärmschutzfenster. Die aber wurden nicht einmal beim Sägewerk Fritzer gefördert, denn der Lärm liege gerade so unter der Toleranz.

Also, liebe betroffene Anwohner. Kauft euch Lärmschutzfenster mit dem Segen vom Straßenbauamt und der Stadt Bad Reichenhall und kümmert euch um den Einbau. Bezahlen bitteschön auch selbst.

 

Ein Kommentar

  1. Völlig richtig. Ich glaube aber, wir sollten nicht jedes Bemühen um (vermutlich nicht erfolgreiche) Lärmminderung diskreditieren. Es ist vermutlich besser, die Behörden ihre Installationen machen zu lassen. Mit Lärmmessung kann man dann nachweisen, daß es nichts gebracht hat – und also nur die Verminderung des Verkehrs (KIrchholztunnel, LKW-Verbote) einen Erfolg bringt. Diese Vorhaben werden damit mit mehr Überzeugungskraft ausgestattet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s