Handelt die Stadt Bad Reichenhall mutwillig?

Einigkeit herrscht selten in der Politik, auch nicht im Stadtrat von Bad Reichenhall. Dass sich bei der überlasteten B20 und B21 in Bad Reichenhall, direkt entlang der Kurzone, etwas ändern muss, darüber sind sich die Räte aller Parteien aber einig. Das war auf jeden Fall Konsens der Stadtratssitzung vom 10. Oktober 2017. In Folge dessen soll jetzt eine neue Ortsumfahrung über den so genannten Auentunnel, direkt entlang der Saalach, geprüft werden.

Das Bauamt Traunstein fordert eine ‚Detaillierte Projektskizze“

Den Entschluss dazu hat der Stadtrat nun vor über vier Monaten gefasst. Was ist passiert bis dahin? Hat die Stadt Bad Reichenhall beim Staatlichen Bauamt in Traunstein bereits einen konkreten Plan eingereicht? Ist das Bauamt in Traunstein bereits aktiv? Gefordert hat es auf jeden Fall eine sehr konkrete und detaillierte Planung darüber, was die Stadt Bad Reichenhall denn jetzt will.

Die Idylle trügt in Bad Reichenhall. Die Stadt ist im Würgegriff des Verkehrs.

Die drei Bürgermeister der Stadt Bad Reichenhall sind allesamt Befürworter eines Auentunnels, eines monströsen Bauwerkes direkt durch die Saalachau mit einer Länge von drei Kilometern. Und sie wollen Anfang März erst einmal beim Bauamt Traunstein vorstellig werden. Man scheint in Bad Reichenhall ‚alle Zeit der Welt‘ zu haben. Seit dem Beschluss des Stadtrates sind dann fünf Monate in Untätigkeit verstrichen. Jeder Monat scheint zu zählen, in dem die genehmigte Ortsumfahrung über den Kirchholztunnel und Stadtbergtunnel blockiert ist.

Das Bauamt in Traunstein selbst wird eine Untersuchung auch nicht in wenigen Wochen abschließen können. Braucht es ebenfalls fünf bis sechs Monate Zeit, hat die Stadt Bad Reichenhall einmal mehr ein ganzes Jahr verstreichen lassen, indem es den Bürgern und Gästen der Stadt, wie es scheint mutwillig, dem stetig wachsenden LKW- und PKW-Verkehr auf der B20 und B21 ausgesetzt hat. Und die Ansage des Bauamtes ist deutlich und wird sich auch unter dem neuen Leiter, Baudirektor Christian Rehm nicht ändern. Es werden zuerst jene Projekte ‚abgearbeitet‘, hinter denen die Stadt bzw. die Gemeinde steht und nach 30 Jahren kein Szenarium „Wünsch dir was“ aufführt. Bad Reichenhall macht sich lächerlich.

  • Mutwillig?, weil die Stadt trotz der klar ersichtlich fehlenden Voraussetzungen, weiter auf einen Auentunnel versus Kirchholztunnel setzt. Lesen Sie den Beitrag dazu: „Was treibt Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner und Max Aicher um?“ – Hier geht’s zum Artikel
  • Mutwillig?, weil bei einem klaren Bekenntnis zur Ortsumfahrung Kirchholztunnel dieses Projekt heute wohl schon Baureife besitzen würde.
  • Mutwillig?, weil die Stadt riskiert, dass eine geänderte Ortsumfahrung möglicherweise völlig neu bewertet werden muss. Lesen Sie den Beitrag dazu: „Weitere 20 Jahre Hoffen und Bangen in Bad Reichenhall?“ –  Hier geht’s zum Artikel
  • Mutwillig?, weil den Räten und der Verwaltung diese Sachlage bekannt ist und sie der Stadt, ihren Bürgern und Gästen, weiterhin eine untragbare Verkehrssituation zumutet. Lesen Sie den Beitrag dazu: „Der Stadtrat ist informiert“ – Hier geht’s zum Artikel
  • Mutwillig?, weil einzig die FWG klar zu ihrer Forderung nach dem Kirchholztunnel steht. Die CSU scheint mehrheitlich nach der Devise zu handeln, dass man die Sache weitere zehn Jahre aussitzen kann. Das kommt uns Bürgern aus der großen Politik bekannt vor. Grüne und SPD verweigern sich seit 20 Jahren allen Argumenten und Fakten – das ist in Bad Reichenhall nichts Neues.
  • Mutwillig?, weil zu befürchten bleibt, dass die Stadt auch nach einer Ablehnung des Auentunnels sich weiterhin nicht entschieden für die genehmigte Ortsumfahrung Kirchholztunnel und Stadtbergtunnel einsetzen wird. Der Bürger bleibt dabei einmal mehr der Dumme. Lesen Sie den Beitrag dazu: „Und der Bürger bleibt der Dumme?“ – Hier geht’s zum Artikel
  • Mutwillig?, weil die Stadt Bad Reichenhall nicht ‚zugreift‘, wenn ihr eine Ortsumfahrung samt Kostenübernahme im Bundesverkehrswegeplan 2030 quasi auf dem silbernen Tablett angeboten wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s