Mautfrei in Salzburg gibt es nicht

Wie der Journalist Mag. (FH) Michael Hudelist berichtet, ist „Mautfrei in Salzburg“ eine klare Absage erteilt worden. Obwohl der Stadtrat geschlossen für Mautfrei zwischen Salzburg Nord und Salzburg Süd stimmte, hat der österreichische Verkehrsminister das abgelehnt. Begründung: „Es käme sonst zu einer Ungleichbehandlung“ – und die wiederum verstoße gegen geltendes Recht. Es ist davon auszugehen, dass der Minister Norbert Hofer auch keinen Präzedenzfall schaffen will.

Damit wird einmal mehr die vorgeschobene Argumentation der Gegner eines Kirchholztunnels ad absurdum geführt. Sie versprachen ein „Mautfrei bis Golling“, um so den Urlaubsverkehr nach Berchtesgaden umzuleiten. Das war immer schon absolut illusorisch, fern ab jeder Realität. Selbst wenn es möglich wäre, verbliebe der LKW-Verkehr und der Salzburger Berufsverkehr und das hohe Verkehrsaufkommen in der Wintersaison (Skitourismus) unverändert bestehen und es würde an der Gesamtsituation in Bad Reichenhall nicht das Geringste verändern.

 

Mautfrei um Salzburg bleibt eine Illusion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s